Zum Inhalt springen

Wie verankere ich meine Botschaft im Kopf des Kunden?

Wenn Entscheider beim Kunden am Ende eines Arbeitstages gefragt werden, woran sie sich heute erinnern, dann muss Ihre Botschaft dabei sein.

Dann haben Sie es geschafft, sich vom Wettbewerb abzuheben, einen Unterschied zu machen, Muster zu brechen.

Forscher der University of Texas haben sich des Themas in einer Studie angenommen.

Kernerkenntnis: die richtige Kombination von asynchronen (Feedback erfolgt nicht in Echtzeit, z.B. E-Mail oder Video) und synchronen (Feedback erfolgt in Echtzeit, z.B. Telefon oder Videokonferenz) Kommunikationsmitteln bringt Kernbotschaften (z.B. Ihres Angebots) nachhaltiger beim Empfänger rüber.

Der Kunde kann sich besser daran erinnern. Erkennt der Kunde dann in der Nachricht zudem auf den Punkt – und nicht in unzähligen PowerPoint-Seiten verklausuliert:

a) dass er richtig verstanden wurde,

b) dass die Lösung zu seiner Anforderung passt, diese vielleicht sogar übererfüllt,

c) was es kostet,

d) was es ihm konkret bringt,

dann steigt die Wahrscheinlichkeit, dass der Kunde sich für diesen Anbieter entscheidet, enorm.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Schließen Sie sich mehreren hundert hochkarätigen Abonnenten meines
„Brandbriefs für den Vertrieb“ an

Alle vier Wochen feurige Ideen für Ihren Vertrieb

Teilen Sie diesen Artikel